Startseite

Burbach

Burbach

Böschweiler

Böschweiler

Heupweiler

Heupweiler

Wichtige Information der Gemeindeverwaltung zur Frage des Winterdienstes

 

 

Merkblatt über die Reinigung öffentlicher Straßen in der

Ortsgemeinde Niederhambach

A. Allgemein zur Straßenreinigung:

1. Reinigungspflicht

Die Straßenreinigungspflicht wird den Eigentümern und Besitzern derjenigen bebauten

und unbebauten Grundstücken auferlegt,

die durch eine öffentliche Straße erschlossen sind, oder die an sie angrenzen.

2. Gegenstand  der Reinigungspflicht:

Die Reinigungspflicht erstreckt sich auf die, dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen,

Wege und Plätze innerhalb der geschlossenen Ortslagen, insbesondere der Fahrbahnen

(bis zur Fahrbahnmitte ), Gehwege und des Straßenbegleitgrüns.

Bei einseitig bebaubaren Straßen, erstreckt sich die Reinigung über die ganze Straße.

Die Reinigung von Fahrbahnen entfällt, wenn diese unter Berücksichtigung der

Verkehrsverhältnisse eine Gefahr für Leib und Leben darstellt

und somit für den Reinigungspflichtigen nicht zumutbar ist.

3.Umfang der Reinigung:

Die Reinigung umfasst insbesondere das Säubern, die Schneeräumung- der unter Ziffer 2 genannten Verkehrsflächen, das Bestreuen der Gehwege und der besonders gefährlichen

Fahrbahnstellen bei Glätte.

Die Reinigung (außer Schneeräumung und Bestreuung bei Glätte) ist grundsätzlich an den

Tagen vor einem Sonntag, einem gesetzlichen oder kirchlichen Feiertag durchzuführen,

soweit nicht in besonderen Fällen eine zusätzliche Reinigung erforderlich ist.

 

 

B.Reinigung in Wintermonaten:  

 

1. Schneeräumung und Bestreuung bei Glätte:

In der Zeit von 07:00 bis 20:00 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind unverzüglich

nach Beendigung des Schneefalls bzw. nach Entstehen der Glätte zu beseitigen.

Nach 20:00 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte ist werktags bis 07:00 Uhr,

Sonn- und Feiertags bis 09:00 Uhr des folgenden Tags zu beseitigen.

Die Gehwege sind in einer Breite von mindestens 0,80 m von Schnee und Eis frei zu halten.

Wenn kein Gehweg vorhanden ist gilt als Gehweg ein Streifen von Mindestens 0,80m Breite

entlang der Grundstücksgrenze.

Der weggeräumte Schnee ist so zu lagern, dass der Verkehr auf den Fahrbahnen und Gehwegen

nicht beeinträchtigt wird.

2.Wichtiger Hinweis für die Winterreinigung:

Wenn die Gemeinde trotz übertragener Räum- und Streupflicht auf die in Abschnitt A, Ziffer 1

genannten Personen, den Winterdienst selbst durchführt,

entbindet dies den Eigentümer/Besitzer nicht von seiner reinigungs-Streu- und Räumpflicht.

Eine Haftung der Gemeinde bei Schäden ist ausgeschlossen.

Die Gemeinde übernimmt auch keine Gewähr dafür, dass der Winterdienst an jedem Tag von ihr

durchgeführt wird.