Startseite

 


Die Corona-Pandemie stellt uns auf eine harte Probe.

 

Liebe Niederhambacherinnen und Niederhambacher,

 

die 7-Tagesinzidenz in RLP liegt Stand 10. Februar bei 55,3. Das ist der niedrigste Wert aller Bundesländer. Vor allem unsere ehemaligen Hot-Spots haben sich sehr gut entwickelt.

Und dennoch: Wir haben eine gegenläufige Entwicklung. Eine höhere Ansteckungsrate durch mutierte Viren ist zunehmend auch in Rheinland-Pfalz zu verzeichnen.

Die Warnungen der Wissenschaftler müssen wir ernst nehmen, dass die Mutationen jetzt schon 20 Prozent der Infektionszahlen betragen könnten.

 

Kontaktbeschränkungen

Die Kontaktbeschränkungen müssen bis zum 7. März beibehalten werden.

Die Grundsätze „Wir bleiben zuhause, halten Abstand und tragen Maske“ blieben das wesentliche Instrument im Kampf gegen die Pandemie.

Im öffentlichen Raum dürfen nur noch ein Hausstand plus eine weitere Person zusammenkommen. Kinder bis einschließlich 6 Jahre sind von dieser Regelung ausgenommen.

Dem nicht in häuslicher Gemeinschaft lebenden Elternteil ist es außerdem erlaubt, sein Umgangsrecht weiterhin auszuüben.

Ausnahmen gibt es auch für die Betreuung von Kindern und pflegebedürftigen Personen.

Das wichtigste ist: Vermeiden Sie so viele Kontakte wie möglich und halten Sie den kleinen Kreis Ihrer Kontakte möglichst konstant!

 

 

Bleiben Sie gesund!

Ihre Gemeindeverwaltung Niederhambach

 

Quelle. Staatskanzlei RLP 

14.02.2021 um 20:45 Uhr